Dr. med. Claudia Rehfueß
Privatpraxis für Augenheilkunde München West
Homöopathie, Naturheilkunde, Laser-Chirurgie

11-Jährige mit Bindehaut-Tumor

Überblick

Primärsymptom:
Schülerin hatte im inneren Augenwinkel eine sich ständig vergrößernde Wucherung an der Augenschleimhaut. Die Eltern waren in großer Sorge, weil auch die Uniklinik keine eindeutige Diagnose stellen konnte. Therapievorschlag der Klinik: Operative Entfernung des Tumors unter Vollnarkose.
Behandlung: 
Homöopathische Therapie mit drei verschiedenen Mitteln über vier Monate.
Aktueller Stand:
Tumor völlig verschwunden, Nebensymptome erheblich gebessert.

Weitere Symptome

  1. Chronische Verstopfung mit hartem Stuhl und häufigen Bauchschmerzen 
  2. Chronisch verstopfte Nase

Vorgeschichte

  • Große Besorgnis in der Familie, weil eine nahe Verwandte an einem ähnlichen, bösartigen  Tumor erkrankt war. 

Verlauf 

  • Mittelgabe gegen die vorhandene Symptomatik.
  • Follow-up nach 4 Wochen
    • Carunkel-Tumor vergrößert, Verstopfung der Nase und des Darms deutlich gebessert.
  • Follow-up nach weiteren 4 Wochen
    • Talgeinlagerungen im Tumor deuten einen Umbau an.
    • Nasen- und Darmverstopfung wieder schlechter.
    • Kreislaufprobleme und Schwindelanfälle
    • Infolgedessen Wechsel des homöopathischen Mittels.
  • Follow-up nach weiteren 4 Wochen 
    • Tumor im Laufe der vergangenen Wochen völlig verschwunden.
    • Nase ist meistens frei
    • Stuhlgang deutlich verbessert, kaum noch Bauchschmerz-Problem.

<< Zur vorigen Seite

Veröffentlicht am 24.03.2017