Privatpraxis
Dr. med. Claudia Rehfueß

Augenheilkunde & Homöopathie
München - Forum Westkreuz

Augenärzte
in München auf jameda

Feuchte Makula-Degeneration und akute Depression

Patientin, um die 80, praktizierende Ärztin, unverheiratet, keine Kinder

Überblick

Primärsymptom 
Makuladegeneration beider Augen, eine Seite "feucht" (CNV), das andere Auge trocken; Sehkraft 50 bzw. 40%, nach Medikamenten-Eingabe in den Glaskörper; Auto-Fahrverbot
Behandlung 
Gabe verschiedener homöopathischer Mittel, Ohr-Akupunktur-Therapie (10 Sitzungen), unterstützt durch Nahrungsergänzungsmittel
Aktueller Stand
Auto-Fahrtauglichkeit wiederhergestellt, CNV ist nun "trocken", Sehkraft 60-80% schwankend, bzw. 80%; deutliche Steigerung von Lebensmut und -energie

Weitere Symptome

  1. akute Depression
  2. ausgeprägte Ängstlichkeit
     
  3. Vorgeschichte
    • Vorbehandlung der CNV mit Lucentis-Injektion und Anordnung zweier Folge-Injektionen nach 4 und 8 Wochen, gemäß schulmedizinischen Therapie-Leitlinien. 
    • Auto-Fahrverbot wegen zu geringer Sehschärfe 

Behandlungserfolge

  1. Nach 6 Wochen kombinierter Therapie
    • Sehschärfe angestiegen auf 60-80% schwankend, bzw. stabil 80%
    • Makula beiderseits trocken nach OCT Scan
    • Lucentis-Therapie einstweilen ausgesetzt 
    • Fahrtauglichkeit ist wiederhergestellt 
    • Ängste deutlich reduziert 
    • Mehr Lebensmut, Lebensfreude und Energie
  2. Nach weiteren 4 Wochen, telefonischer Follow-Up
    • Sehkraft subjektiv unverändert gut und stabil
    • Ängste bleibend reduziert
  3. Regelmäßige Kontrolle bei fortgesetzter homöopathischer Therapie

<< Zur vorigen Seite

Veröffentlicht am 24.03.2017